Genossenschaftsbewegung Andelsbevægelsen

Die Genossenschaftsbewegung ist die Bezeichnung für den Zusammenlegung von Genossenschaften, die spät in den 1800er Jahren stattgefunden hat, in Verbindung mit der Umlegung der Landwirtschaftlichen Produktion in vielen dänischen Landwirtschaften von Korn auf animalische Produktion.

Der erste Verein, Thisted Arbeiterverein, wurde 1866 gegründet. Die Genossenschaftsbewegung löste eine Reihe von Wirtschaftlichen Herausforderungen und alle Interessen der Mitglieder wurden so gut wie möglich begutachtet. Am Anfang hatte die Bewegung auch ein philanthropisches Aspekt und adressierte nicht nur rein Wirtschaftlichen Interessen, sondern löste auch viele soziale Probleme.

Im Allgemein wird die Genossenschaftsbewegung als eine besonders dänische und demokratische Tradition angesehen, die ihren Ursprung in den altdänischen Landgemeinschaften hat. Dies ist nicht ganz korrekt, historisch gewesen stammt der Bewegung aus Nordengland.

Touren zum gleichen Thema Genossenschaftsbewegung Andelsbevægelsen

 

Guideservice·Danmark - Thorsgade 21 - 5000 Odense C - +45 4156 2859 - info@GuideserviceDanmark.dk - CVR: 31405467
© All copyrights reserved!