Pachtzins

Pachtzins ist die Bezeichnung für die jährliche Abgabe, die der Pächter dem Gutsherrn zahlen musste, weil dieser das Eigentumrecht des Pachtshofes hatte.

Die Größe des Pachtszinses wurde in einem Pachtkontrakt festgelegt, den der Bauer mit dem Gutsherrn beim Pachtwechsel einging. Die Abgabe bestand nicht nur in Geld, könnte auch Naturalien sein, wie z.B. Korn.

Der Pachtzins wurde allgemeiner Brauch in Dänemark ab etwa 1700.

Touren zum gleichen Thema Pachtzins

 

Guideservice·Danmark - Thorsgade 21 - 5000 Odense C - +45 4156 2859 - info@GuideserviceDanmark.dk - CVR: 31405467
© All copyrights reserved!