Das Klassische Kopenhagen mit dem Rad

Schloss Rosenborg
       

Diese Stadtführung geht zu den wichtigsten klassischen Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen. Besonders ein bestimmter König hat die Stadt sehr geprägt.

Wo es möglich ist fahren mit dem Rad, wo nicht, gehen wir zu Fuß. Wir schlendern von der kleinen Meerjungfrau an der Festung Kastellet vorbei zum Gefion-Brunnen und fahren dann entlang der alten Stadtmauern, die im Mittelalter die Stadtgrenze markierten. Wir nähern uns dem reichen Erbe von Christian IV (König 1588-1648). Wir besuchen auch die Seemannswohnungen in Nyboder, das Schloss Rosenborg und Rundetårn, die alle aus dem 17. Jahrhundert stammen. Der Stadtrundgang kann einen Besuch im idyllischen Schloss Rosenborg beinhalten. Hier befindet sich die Sammlung der Könige aus der Oldenburger Linie und es ist auch möglich die Kronregalien, also Krone, Szepter und Reichsapfel hier zu bestaunen wenn die Zeit es uns erlaubt (Eintritt). Wir gehen zum Schlossplatz Amalienborg und sehen den Wechsel der Königlichen Leibgarde; Sie wurde von Frederik III als Dänemarks erstes Regiment gegründet wo dänisch gesprochen wurde.

Amalienborg ist die Winterresidenz der Königin und wurde ursprünglich von Frederik V. im 18. Jahrhundert als offizielle Residenz geplant. Amalienborg ist auch das wunderschöne Zentrum des nach Frederik V benannten aristokratischen Stadtteils, Frederiksstaden.

Mit einem Spaziergang entlang des Kanals in Nyhavn geht es weiter. Der Kanal wurde im 17. Jahrhundert von schwedischen Kriegsgefangenen ausgegraben. Lange Zeit war Nyhavn eines der verdächtigeren Viertel der Stadt, aber heute ist es ein malerischer und beliebter Orte in Kopenhagen, voller Cafés und kleiner Restaurants. H.C. Andersen liebte Nyhavn und zwischen seinen vielen Auslandsreisen gelang es ihm, hier in drei verschiedenen Häusern zu wohnen.

Wir überqueren die unsichtbare Grenze zum mittelalterlichen Teil der Stadt und machen am Schloss Christiansborg halt. Christiansborg ist Sizt des dänischen Parlaments. Im Laufe der Jahrhunderte lagen hier fünf verschiedene Burgen und heute ist das Folketing hier zuhause. Wir besuchen den Keller unter dem Gebäude um die Ruinen der ersten beiden Burgen zu sehen. Die ältesten Teile gehen auf den Gründer von Kopenhagen zurück. Es ist der Bischof Absalon aus dem 12. Jahrhundert. Das Schloss von Kopenhagen ersetzte seine Burg im 14. Jahrhundert.

Danach geht es zu Fuß durch das Kopenhagener Rathaus weiter und dann zur Vor Frue Kirke (Frauenkirche) wo wir die kulturelle Stimmung des dänischen Goldenen Zeitalters im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts spüren. Vor Frue Kirke ist der Kopenhagener Dom und man kann hier einige der besten Werke des Bildhauers Bertel Thorvaldsen sehen - wie z.B. seine große Christusfigur. Im Viertel rund um die Kirche streifte der Philosoph Søren Kierkegaard umher. Er verbrachte fast sein ganzes Leben hier. Als Abschluß steigen wir nach oben ins Rundetårn, das von Christian IV als Observatorium erbaut wurde. Aufgrund von Gottesdiensten in der Kirche kann es zu Änderungen in der Reihenfolge im Programm kommen - wir können es natürlich auch an Ihre besonderen Wünsche anpassen. Bitte sagen Sie es uns rechtzeitig vor Beginn der Führung und wir werden unser Bestes tun Ihre Wünsche zu erfüllen.

Informationen

Dauer
4 Stunden
Art von tourvorschlag
Fahrradfahrt
Findet in diesem Land statt
Dänemark
vor allem in der Stadt
Kopenhagen
Eintrittsgeld oder ähnliche Kosten
Ja
Wozu muss Eintritt/Mehraufwand bezahlt werden
Rundetårn, evt. Rosenborg
Entfernung in Km
15
Mindestteilnehmerzahl
1
Maximale Teilnehmerzahl
25
Eigenen Zeitpunkt buchen Preis je Gruppe ab DKK Preise

Guideservice·Danmark - Thorsgade 21 - 5000 Odense C - +45 4156 2859 - info@GuideserviceDanmark.dk - CVR: 31405467
© All copyrights reserved!